Jubiläum 25 Jahre Wanderhütte

 

Bei strahlendem Sonnenschein konnte die stellv. Vorsitzende Sibille Niklas viele Gäste, Ehrengäste, Mitglieder und Gönner des Vereins in ihrer Ansprache begrüßen.

Vor 25 Jahren wurde die Wanderhütte in der Stemmicke feierlich ihrer Bestimmung übergeben. Die Pläne stammten aus dem Jahr 1985. Rund um den Wasserhochbehälter war alles mit Sträuchern und Bäumen umgeben. Die Planung, Vorbereitung und Geneh-migung nahm einige Jahre in Anspruch. Geld war auch nicht so viel vorhanden. So haben fleißige Helfer aus dem Verein mit der Genehmigung der Gemeinde Wenden und des Gemeinderates das alte Feuerwehrgerätehaus beim Abbruch ausgeschlachtet. So konnte dann am 30. April 1989 die feierliche Einsegnung stattfinden. Frau Niklas bedankte sich in ihrer Ansprache bei den vielen Helfern, die immer im Einsatz bei Veranstaltungen des Vereins sind, aber besonders bei den Hüttenwarten der letzten 25 Jahre, die in und an der Wanderhütte gute Arbeit geleistet haben.

Auch  während der 25 Jahre gab es immer wieder neue Bau-maßnahmen. In diesem Jahr wurde die Wanderhütte an den Kanal angeschlossen. Da die Klärgrube den modernen Anforderungen nicht mehr entsprach. Das bedeutet für den Verein eine starke finanzielle Belastung. Frau Niklas bedankte sich bei der Gemeinde Wenden, den Banken, Firmen und Privatleuten für ihre Unter-stützung.

Bürgermeister Peter Brüser betonte auch in seinem Grußwort, dass die Wanderhütte nicht nur ein Haus für die Wanderer, sondern auch für die ganze Gemeinde sei, so sei auch ein Stück vom alten Rathaus und Material vom alten Büropavillon für die Baumaßnahme verwendet worden.

Glückwünsche brachte auch der SGV aus Arnsberg, Regional-vertreter der Region Südsauerland, Fritz Gräbener. Er hob in seiner Ansprache die Bedeutung der Wandervereine hervor.

Der Ehrenvorsitzende Engelbert Kersting erinnerte in seinem Grußwort an die schönen Nachmittage und Abende in geselliger Runde im Wanderheim.

Der Morgen wurde mit Auftritten des Männergesangvereins „1859“ Wenden und des Kirchenchors St. Severinus Wenden bereichert. Für die musikalische Begleitung sorgten die „Evergreens“, die auch alle Mitglieder im Verein sind und nicht nur musizieren, sondern auch wandern.

Am späten Nachmittag folgte noch eine angenehme Über-raschung, der Spielmannszug Wenden brachte dem SGV Wenden ein Ständchen und feierte anschließend noch reichlich mit. Sibille Niklas bedankte sich noch einmal bei allen, die zum Gelingen des Jubiläumsfestes beigetragen haben. Bis in den späten Abend wurde reichlich gefeiert, so konnte der Vorstand glücklich und zufrieden über ein gelungenes Fest sein.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SGV Wenden e.V.